Die Netzwerke 55plus in Wiesbaden haben noch keine lange Tradition. Sie sind dennoch voller Leben und mit vielen unvergesslichen Ereignissen verbunden. Hier einige Stationen:

Wie alles anfing...
Anregungen aus Düsseldorf
Vertreten auf dem Kongress in Wiesbaden...

 

    Weihnachtsfeier oder Jahresabschluss - wie es auch genannt sein sollte: Die spontanen Beiträge und die vielen Köstlichkeiten machten es zu einem erlebnisreichen Netzwerkfest...

    ...bei schönstem Sonnenschein, feinstem Essen, gutem Wein und ganz viel Wasser;
    ... bei launigen Gesprächen und mit Gitarrenklängen, voller Harmonie...
    Eine Tradition, die erhalten werden muss...

     

    Fotoausstellung von Bernhard Hannappel
    Montags, dienstags und donnerstags von 10:30-16:30 Uhr. Ort: LAB, Karlstr.27

     

    Was hatten wir doch ein Wetter-Glück bei unserem großen Grillfest am 6. Juli 2012 in der Adlerstraße...

    Blumen - Musik - Wein und Gaumenfreuden: Eine Komposition, die auf dem
    Netzwerkausflug am 31.07.2011 nach Langenlonsheim zur vollen Entfaltung kam...

     

    Weihnachtspäckchen: In der Vorweihnachtszeit gelang es auch 2011 wieder 
    viele Päckchen zu packen.
    ...In der Hoffnung, sie bringen viele Gesichter zu Weihnachten zum strahlen...

    "Wie kommen wir dem Netzwerk näher?" - Der Seminartag am 29. Oktober 2011 mit vielen neuen Begegnungen, Eindrücken und neuen Vorhaben.

    ...Mit Humor geht alles besser...
    ...ganz besonders, wenn unter diesem Jahres-Thema der Akademie für Ältere
    das Netzwerk55plus am 1. Juni 2011 ein Fest feiert!

    Der Weg ist das Ziel...
    Unwichtig, ob es mal eine Aufführung geben wird.
    Die Theatergruppe selbst ist schon ein Ereignis, das allen Beteiligten viel gibt!
    Hier einige Eindrücke von einer Probe am 28.07.2011

    Eindrücke vom Ausflug am 11.07.2010 zum Hambacher Schloss und nach St. Martin:

    Amöneburg-Kostheim-Kastel (AKK)

    eine Initiative des Netzwerkes bemüht sich darum, in Wiesbader Stadtteilen neue Netzwerke zu knüpfen. Vorteil: Wenn Netzwerker(innen) dichter zusammenwohnen, kann das Netzt enger geknüpft werden.
    Start in AKK war am 11.09.2010 im Bürgerhaus Kastel. Etwa 20 Bewohner(innen) aus der Nachbarschaft waren der Einladung von Ute Reidies-Herfort gefolgt und hatten die Gelegenheit, das Netztwerk55plus kennenzulernen. - Nicht nur vom Erzählen, sondern life: Etwa genau so viele aktive Netzwerker(innen) aus Wiesbaden konnten lebendig berichten, wie das Netzwerk funktioniert und was ihnen die Aktivitäten im Netzwerk bedeuten. Zu wünschen ist, dass die Initialzündung bei allen den Funken überspringen lässt!

    Am 04.03.2009 fand im Rahmen einer Vernissage in der LAB die Eröffnung einer Fotoausstellung mit Bildern unserer Netzwerkerin und Fotografin Heidi Kohl-Becker statt. Nach einleitenden Worten und inspiriert von klassischer Musik mit Klavier und Violine und mit einem Glas Sekt oder Saft bewunderten etwa 40 Gäste die beeindruckenden Fotos, bei denen Situationsaufnahmen von Menschen und Tieren im Mittelpunkt stehen. Die Ausstellung kann bis Ende Juni jeweils montags, dienstags und donnerstags von 10.30-16.30 in der Karlstraße 27 besucht werden.

    Auch in diesem Jahr war der Ausflug nach Bad Berzabern zur "Landpartie" ein Augenschmaus...

    "Abenteuertag"
    Am 24. Oktober 2009 trafen sich die Netzwerkeinnen und Netzwerker zu einem Ereignis mit vielfältiger Bedeutung. Als Tag der offenen Tür sollte er Einblick geben in die Aktivitäten des Netzwerkes - auch für die, die einfach mal reinschnuppern wollten. "Abenteuer Älterwerden" war das Motto des Jahres 2009 der Akademie für Ältere. Da bot es sich an, aus dem Netzwerk55plus Beiträge zu präsentieren, die deutlich machten: Älterwerden ist ein Aufbruch ins Abenteuer...

    Ein Tag der offenen Türen im Netzwerk 55plus am 11.10. 2008.
    Vielfältig die Möglichkeiten, sich zu begegnen im Netzwerk.
    Hier einige Impressionen:

    Der Reisestammtisch unterwegs - z.B. nach Heidelberg im Juni 2008:

    Initiiert vom "Reisestammtisch" und organisiert von Peter Kahlenberg ging es am Sonntag, 17.08.2008 bei strahlender Sonne per Bus zur "Bergzaberner Landpartie"

    Hier einige Eindrücke:

    Da kommt gute Stimmung auf, wenn es um die Zukunft geht...
    Hier die Impressionen der Zukunftwerkstatt 11./12. April 2008:

    Eigentlich wollten wir Straußwirtschaften erkunden, aber am 28. März 2008 landeten wir dann auf dem Freudenberg....

    Überraschung...
    Zum Seminartag „Geben und Nehmen“ des Netzwerkes 55plus am 13.11.2007

    Da kommt auf einmal ein Geschenk, ganz unerwartet.
    So kann das gehen bei „Geben und Nehmen“, wenn der Blickwinkel auf die Erwartungen nicht all zu eng eingestellt ist:
    Erwartet wurden bei 17 Teilnehmerinnen und Teilnehmern viele neue Angebote im Netzwerk, die sich am Ende des Seminartages aus den Gesprächen und Einsichten entwickeln sollten. Wer daran das Ergebnis des Tages messen wollte, musste enttäuscht nach Hause gehen. Die Enttäuschung hielt sich aber in Grenzen. So viele neue Erfahrungen mit sich und den anderen, die kamen unerwartet:
    Als Geschenk gab es die Erkenntnis: Richtige Schätze birgt das Netzwerk: Große Talente offenbarten sich da. Hohe Kompetenz und ganz viel Wohlwollen outeten sich und wurden in die Waagschale gelegt, auf die eine Seite der Waage.
    In die andere Schale kamen ungeahnte Wünsche und Hoffnungen, Zukunftserwartungen und Ziele, die es zu realisieren gibt. Man kann ja mal träumen...
    Nun sollte es klar werden: Aus den Träumen kann Wirklichkeit werden, wenn ich sie nur angehe und nicht aus den Augen verliere, und wenn ich Mitstreiterinnen und Mitstreiter finde, die mein Ziel mit mir gemeinsam verfolgen möchten.
    ... Geduld! Manchmal braucht es Zeit zum Wachsen, bis das Ziel Konturen annimmt.
    ... Und auch ein wenig Ungeduld: Manchmal kann man auch ein wenig mehr tun, sich stark machen und sich einsetzen, damit der Traum nicht ewig Traum bleibt...
    Warum also ewig warten, bis ich’s geschenkt bekomme?
    Da kann man noch was dafür tun!
    Viel Glück dazu!                                                               15.11.2007 Karl-Fried 


     

    ...erkunden!  Straußwirtschaften sind so zahlreich im Rheingau, dass es kundige Genießer braucht, um die vorzüglichsten aufzuspüren...

     

    Rechtzeitig zum Kongress in Wiesbaden am 22. August wird der neue Flyer fertig.
    Er kann runtergeladen und ausgedruckt werden mit einem Klick hier...



    Netzwerke55plus Wiesbaden: Endlich ist er geschafft, der Gang an die Öffentlichkeit. Mit einem ansprechend gestalteten Stand sind wir vertreten auf dem Kongress "Von wegen altes Eisen... Erfahrung hat Zukunft" am 22. August 2007 in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden. Ausgerichtet ist der Kongress von der Hessischen Landesregierung und findet deutschlandweit Beachtung...

    Ein "Kennenlern-Ausflug" nach Bad Kreuznach am 11.07.2007 mit einer Wanderung nach Münster am Stein und einer Wein-Verkostung in Norheim schaffte die Atmosphäre, die notwendig ist, wenn man sich neu kennen lernen möchte...

    Eine gemeinsame Busfahrt îm November 2006 brachte den Durchbruch: In Düsseldorf haben Netzwerke eine längere Tradition und geben ein eindrucksvolles Bild lebendiger Netzwerktätigkeit. Ihre Leitidee hat uns beflügelt...
    Auch Düsseldorf hat seine Reize...

    Es war im Juni 2006:
    Eine Veranstaltung im Rathaus "Zukunftswerkstatt" brachte den Startschuss.
    Eingeladen hatten Wiesbadener Senioreneinrichtungen unter dem Dach der "Akademie für Ältere":
    "Leben Aktiv Bereichern" - die LAB
    das Nachbarschaftshaus
    das Amt für Soziale Arbeit - Abteilung Senioren.

    Bunte Bilder mit Initialzündung: