Dieses Gefühl der Gemeinschaft und des pfleglichen Miteinanders,
das uns in vielen kirchlichen Veranstaltungen trägt, versuchen wir
auf den weltlichen Alltag zu übertragen—da dieser uns all zu oft
durch zu schnelles, unklares oder unvollständiges Reden und Zuhören,
oft auch durch bewusstes Falschverstehen, geprägt erscheint.

Wir orientieren uns dabei weder an hochtrabenden psychologischen Lehrsätzen
noch an zweifelhaften Selbstoffenbarungstechniken; weder an alten hingebogenen Bibeltexten noch an zeitgeistiger Lebenshilfeliteratur.
Vorlagen für uns sind etwas weniger bekannte doch interessante, undogmatische Leute des gepflegten Umgangs miteinander, von Martin Buber (Ich & Du) über David Bohm (Der Dialog/Das offene Gespräch) und Paul Watzlawik (Wie wirklich ist die Wirklichkeit?) bis zu Michael Moeller (Die Wahrheit beginnt zu zweit).

Erleben Sie mit uns nach zwei Stunden in kleiner Gruppe ein neues Prickeln:
Beschwingt nach Hause gehen in diesem befreienden Gefühl, „Ich konnte reden; laut denken; für kompliziertere Sachverhalte neue Worte und
Begriffe ausprobieren; Gesagtes zurücknehmen; ich wurde verstanden, mit
meiner Meinung und als Person—und vor allen Dingen, keiner hat mir reingequatscht oder mich genervt abgewürgt“!

Es gibt weder Vorsitzenden noch Vorturner, und wir haben weder  Eintrittsgebühr noch Kaffee- oder Vereinskasse!
Einen Versuch mit und bei uns ist es allemal wert.

Kommen Sie vorbei, jeden dritten Montag im Monat 19:00 - 21:00 Uhr Gemeindehaus der Evangelischen Bergkirche, Lehrstraße 6, 62 183 Wiesbaden, Parkplätze im Kirchhof vorhanden.

Fragen vor Ihrem ersten Besuch beantwortet Ihnen gerne:
- Rainer Herrmann, 06127- 6495, fam.herr@web.de
- Henry Steiner; Tel: 0 61 96 - 56 14 14 2; e-mail: pas@steinerpress.com