Nach einer Fahrt nach Dietzenbach haben wir entschieden, auch in Wiesbaden nach  dortigem Vorbild der Seniorenhilfe bei uns die „Netzwerk-Hilfen“ aufzubauen. Für registrierte Netzwerker(innen) gibt es diese gegenseitige Hilfe kostenlos - jederzeit abrufbar...

Diese Hilfen ersetzen nicht professionelle Hilfen sondern ergänzen sie in den Bereichen

  • Besuch und Begleitung (Gespräche, Arztbesuche, Einkäufe, Spaziergänge)
  • Service – Leistungen (Einkaufen, Fahrdienste)
  • Hilfen im Alltag (Haushalt, Schriftverkehr, Mahlzeiten, Waschen, Flicken...)
  • Technische Hilfen (Computerhilfe, Einstellung von Fernseher, Handy, Viedeogerät..)
  • Alt und Jung: Vorlesen im Kindergarten, Lesen üben, SchülerInnen unterstützen)
  • Hilfen bei Veranstaltungen (Fest- und Ausflugsvorbereitungen)
  • Büro-Dienste (zeitlich eingegrenzt im „Netzwerk-Büro")

Das Telefon der Netzwerk-Hilfen ist jederzeit erreichbar.
Ansprechpartner sind anzutreffen Mo-Fr 10-12 Uhr.
Wir stellen einen Fragebogen vor, der es ermöglicht, sich einzutragen in die Schar derer, die mithelfen möchten. Man kann ihn direkt runterladen, ausfüllen und absenden -  hier

Sie möchten die Informationen auf einem Flyer? - hier...
Sie möchten als registriete(r) Netzwerkeri(in) die Nummer wissen?
Sie möchten vielleicht mitmachen?
Dann nehmen Sie Kontakt auf zu
Karl-Fried Schuwirth, Mail: karl-fried@schuwirth.de Tel. 061222446 .
Dort erfährt man auch den Termin der Gruppe, die dieses Projekt vorantreibt...
 

am 8.Juli 2008 wurden die "Netzwerk-Hilfen" geboren,
am 19. August 2008 in der Vollversammlung war der Start...